Systemische Grundhaltung

Der Kern unseres systemischen Arbeitens ist die systemische Grundhaltung

 

  • bei der der Mensch, seine Beziehung zu Anderen, seine Erfahrungen und sein Erleben im Mittelpunkt steht

 

  • die Menschen in ihren Systemzusammenhängen in den Blick nimmt und eine kooperative, gleichberechtigte Beziehung zwischen allen Beteiligten einer Therapie oder Beratung sucht

 

  • dass die meisten Verhaltensweisen, die andere als Symptome werten, Lösungsversuche sind

 

  • dass Menschen die beste ihnen zur Verfügung stehenden Wahl treffen, wenn sie bessere Möglichkeiten erkennen, werden sie diese nutzen

 

  • mit der wir Ihnen in einem geschützten Rahmen mit Wertschätzung und Respekt begegnen, auch für ihre bisherigen Handlungs- und Lebensstrategien.

 

  • In der Zusammenarbeit mit Paaren ist unsere Haltung als Therapeutin allparteilich, d.h. wir machen uns nicht zu Verbündeten einer der beiden Partner, denn wir gehen davon aus, dass beide in gleichem Maße die  Verantwortung für das Entstehen und für die Lösung des Problems tragen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© therapie-kassel.com